Ansprechpartner

Jens Nitsch

Tel.: +49 421 – 361 16 5654

E-Mail: jens.nitsch@szals.de

 


In der Berufsorientierung mit Sprachförderung (BOSp) kann weiterhin die deutsche Sprache erlernt werden. Außerdem ermöglicht die BOSp-Klasse eine Orientierung im beruflichen Bereich und vermittelt grundlegende Fachkenntnisse in Theorie und Praxis zu den Schwerpunkten Bau-, Holz- und Farbtechnik.

Voraussetzungen für den Besuch der Berufsorientierung mit Sprachförderung

  • bestehende Schulpflicht oder unmittelbarer Übergang aus einer Sprachförderklasse mit Berufsorientierung in diesen Bildungsgang,
  • Immigration in die Bundesrepublik Deutschland nach dem 14. Lebensjahr
  • vorhandene Sprachkenntnisse in der deutschen Sprache mindestens auf Stufe A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER)
  • Bei besonderen Gründen, die in der Person der Schülerin oder des Schülers liegen, kann die Senatorin für Kinder und Bildung den Besuch auf Antrag zulassen.

Fächer

Die Allgemeinbildenden Fächer sind:

  • Deutsch – Schwerpunkt
  • Englisch
  • Mathematik
  • Sport

Die beruflichen Fächer sind:

  • Fachpraxis in Holz- und Bautechnik
  • Fachtheorie
  • Berufswahl und Ausbildungsmöglichkeiten
  • Holz- und Bautechnik

Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten
Die Fachpraxis in den Bereichen Holz-/Bautechnik und Farbtechnik findet an zwei Tagen die Woche in unseren Werkstätten statt.

Während des Schuljahres ist ein Praktikum von zwei Wochen in einem handwerklich-technischen Betrieb zu absolvieren.

Berufsorientierung

Die Arbeit in den Bereichen Holz- und Bautechnik und das zweiwöchige Betriebspraktikum sind eine gute Vorbereitung auf eine Berufsausbildung im handwerklich-technischen Bereich.

Besonderer Schwerpunkt liegt auf der Verbesserung der Sprachkompetenz, dem Erwerb von Kenntnissen der Arbeits- und Berufswelt sowie der Förderung der Ausbildungsreife.