Ansprechpartnerin

Jutta Melzer

Tel.: +49 421 – 361 16 561

E-Mail: jutta.melzer@schulverwaltung.bremen.de

 


Profil

Die Berufsoberschule oder Fachoberschule 13 führt in einem Jahr zum Erwerb der Fachgebundenen oder der Allgemeinen Hochschulreife. Im beruflichen Lernbereich sind folgende Lerninhalte verankert:

  • Kommunikationsdesign
  • Produktdesign
  • Naturwissenschaften / Gestaltungstechnologie
  • Mediale Gestaltung

Eingangsvoraussetzungen sind:

  • für die Berufsoberschule die Fachhochschulreife und eine Berufsausbildung im Bereich Gestaltung.
  • für die Fachoberschule 13 die Fachhochschulreife mit einem bestimmten Notendurchschnitt.

Fachinhalte

Der berufliche Lernbereich setzt sich wie folgt zusammen:

Der Bereich Kommunikationsdesign beinhaltet das Planen, Gestalten und Realisieren zweidimensionaler Objekte in Form von Zeichnungen, typografischen und fotografischen Arbeiten und verschiedenen Techniken, wie Collage, Montage sowie Druck. Dazu gehört auch das Präsentieren und Bewerten gestalterischer Arbeiten.

Im Bereich Produktdesign werden dreidimensionale Objekte und Modelle geplant und umgesetzt. In verschiedenen Darstellungstechniken werden Plastiken, Skulpturen oder Modelle entwickelt und der Umgang mit Materialien und Werkstoffen praktisch vertieft.

Im Bereich Gestaltungstechnologie werden gestaltungstechnische Phänomene naturwissenschaftlich untersucht und deren Wirkungsweise beschrieben.

Der Bereich Mediale Gestaltung beinhaltet den Entwurf und die Umsetzung von medialen Produkten, wie DTP (Desktop Publishing), Fotografie und Film sowie deren Präsentation bzw. Animation.

Unterrichtsfächer

Fach Wo.Std.
Deutsch 5
Politik 2
Englisch 5
Mathematik 5
Sport 2
Kommunikationsdesign 4
Produktdesign 4
Gestaltungstechnologie / Naturwissenschaften 2
Mediale Gestaltung 2

Prüfungsfächer

Die Berufsoberschule (BOS) schließt mit einer Prüfung ab. Schriftliche Prüfungsfächer sind:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch
  • Kommunikationsdesign oder Produktdesign

Im letztgenannten Fach kann auch eine Projektprüfung abgelegt werden.

Allgemeine Hochschulreife

Mit der Allgemeinen Hochschulreife haben Sie die Wahl zwischen sämtlichen Studiengängen an einer Universität.

Für das Erlangen der Allgemeinen Hochschulreife ist neben der Abschlussprüfung der Nachweis von Kenntnissen in einer zweiten Fremdsprache notwendig.

Dies geschieht durch:

  • Den Nachweis versetzungsrelevanten Unterrichts in einer zweiten Fremdsprache vom Jahrgang 7 bis 10 mit mindestens der Note ausreichend in Klasse 10 oder
  • Durch den Erwerb eines KMK-Fremdsprachenzertifikats*. Dieses kann in einem maximalen Abstand von drei Jahren zum Schulabschluss abgelegt werden.
  • Durch die Teilnahme am Französischunterricht in unserer Schule oder am parallel stattfindenden Fremdsprachenunterricht einer kooperierenden Schule in den Klassen FOS 12 und BOS / FOS 13. Der Unterricht umfasst 4 Stunden pro Woche für die Klasse FOS 12 und 4 Stunden für die BOS / FOS 13. 

Der Abschluss der Berufsoberschule eröffnet Ihnen damit hervorragende Studien- und Berufsperspektiven!

* auf der Niveaustufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER)

 

Fachgebundene Hochschulreife

Die Berufsoberschule (BOS) führt zum Erwerb der Fachgebundenen Hochschulreife.
Sie vermittelt Schülerinnen und Schülern eine Bildung, die den Anforderungen für die Aufnahme eines Studiums in der Ausbildungsrichtung GESTALTUNG an Universitäten und Hochschulen entspricht.

Folgende Studiengänge sind möglich:

Bachelor und Magisterstudiengänge

  • Gestaltung/Design
  • Architektur
  • Innenarchitektur
  • Bildende Kunst
  • Theaterwissenschaften
  • Medien (-wissenschaften)
  • Lehramt an beruflichen Schulen

Gestalterische Fächer jeweils als berufliche Fachrichtungen