Ansprechpartner

Jens Nitsch

Tel.: +49 421 – 361 5654

E-Mail: jens.nitsch@szals.de

 

 


In der einjährigen Berufsfachschule kann in einem Schuljahr die Erweiterte Berufsbildungsreife oder der Mittlere Schulabschluss erworben werden.

Es wird Theorie und Praxis in den Schwerpunkten Bau-Holz- und Farbtechnik unterrichtet.

Voraussetzungen für den Besuch der einjährigen Berufsfachschule

  • die Einfache Berufsbildungsreife (EinfBBR) oder Erweiterte Berufsbildungsreife (ErwBBR)
  • einen Notendurchschnitt in Deutsch, Mathematik und Englisch von 3,0 im G-Niveau, von 3,4 bzw. 3,7 im G- und E-Niveau, von 4,0 im E-Niveau
  • Nachweis über die Teilnahme an einem Praktikum von mindestens zwei Wochen im handwerklich-technischen Bereich, das nicht länger als drei Jahre zurückliegt
  • eine Beratung bei der „Zentralen Beratungsstelle für die EbvBFS“ (ZBB) in der Jugendberufsagentur; Tel: 0421 361-19642, E-Mail: zbb@schulverwaltung.bremen.de
  • ein ausführliches Bewerbungsschreiben in Bezug auf die gewählte Fachrichtung

Fächer

Die allgemeinbildenden Fächer sind:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Politik
  • Sport

Die beruflichen Fächer sind:

  • Holztechnik
  • Bautechnik
  • Farbtechnik

Die Fachpraxis in den Bereichen Holz-/Bautechnik und Farbtechnik findet an zwei Tagen die Woche in unseren Werkstätten statt.

Während des Schuljahres ist ein Praktikum von drei Wochen in einem handwerklich-technischen Betrieb zu absolvieren.

Berufsorientierung

Steht Ihr berufliches Ziel noch nicht genau fest, und Sie wissen nur, dass Sie eine Berufsausbildung oder eine schulische Weiterbildung (z.B. FOS) anstreben, dann bietet die Einjährige Berufsfachschule für Sie eine gute Orientierung.

Die Arbeit in den Bereichen Holz- und Farbtechnik und das dreiwöchige Betriebspraktikum sind eine gute Vorbereitung auf eine Berufsausbildung im handwerklich-technischen Bereich.