Jedes Schuljahr erhält jeder Schüler die Gelegenheit, für eine Woche aus der alltäglichen Schulroutine auszubrechen, um aus einem breiten Spektrum angebotener oder gar selbst initiierter Projekte auszuwählen und sich entsprechend fortzubilden.

Das kann heißen: Die Kenntnisse – über den eigenen Tellerrand hinausgehend – zu erweitern, neue Seiten und Fähigkeiten an sich und den Mitschülern zu entdecken, experimentell zu lernen, sich in besonderer politischer, sozialer oder kultureller Weise zu engagieren, um die eigenen Stärken und den eigenen Wert wieder einmal ganz neu zu erfahren!