Ansprechpartnerin

Jutta Melzer
0421 – 361 16 560

E-Mail: jutta.melzer@schulverwaltung.bremen.de

 

Folgende Fachinhalte werden während der Ausbildung thematisiert:

  • Entwurf und Gestaltung zweidimensionaler Produkte, wie z.B. Briefköpfe, Beschriftungen, Prospekte, Logos, Anzeigen
  • Schulung in grafischer Anwendersoftware und digitaler Bildbearbeitung
  • Aufbereitung von Daten für Offset- und Digitaldruck
  • Beherrschen fotografischer Gestaltungstechniken
  • Gestaltung und Nutzung von Präsentationstechniken
  • Entwerfen und Gestalten dreidimensionaler Objekte, von einfachen geometrischen Körpern bis hin zu Verpackungen und Ausstellungselementen
  • Gestaltung von Schaufenstern und Präsentationsflächen
  • Konzeption und Realisierung von Ausstellungen
  • Entwickeln eines Corporate Design
  • Webdesign
  • Auseinandersetzung mit Kunst- und Designgeschichte
  • Kenntnisse in Farb- und Werbepsychologie
  • Mitarbeit in der Schülerfirma kursivDESIGN

Praktika

Bestandteil der Ausbildung ist ein 12-wöchiges Praktikum, das am Ende des ersten Ausbildungsjahres auch teilweise in den Ferien stattfindet.

Im Praktikum lernen Sie den Berufsalltag kennen und erweitern Ihre Erfahrungen und Kenntnisse. Sie erleben den Kontakt zu Kunden, sind an der Planung und Umsetzung von Aufträgen beteiligt und lernen ggf. weitere betriebliche Hard- und Software kennen.

Das Praktikum wird von einer Lehrkraft betreut.

Der Praktikumsplatz muss von Ihnen während des ersten Ausbildungsjahres selbständig gefunden werden. Das erfolgreich absolvierte Praktikum ist Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung.

Berufe

Als Gestaltungstechnische/r Assistent/in arbeiten Sie später in folgenden Bereichen:

  • Werbeagenturen
  • Werbeabteilungen von Betrieben
  • Grafik-Design-Büros
  • Medien und Kommunikation
  • Druckereien
  • Werbetechnik
  • Ausstellungs- und Messebau
  • Innenarchitekturbüros

Auch bietet die Berufsausbildung eine gute Grundlage für weitere Ausbildungen im Medien- und Gestaltungsbereich.

Weiterbildung

In einem Jahr Fachoberschule Gestaltung FOS können Sie im Anschluss die Fachhochschulreife erreichen, so dass eine Weiterqualifizierung über ein anschließendes Fachhochschulstudium im Bereich Kommunikationsdesign oder Produktdesign möglich wird.

Die Allgemeine Hochschulreife kann man mit einem weiteren (vierten) Schuljahr Berufsoberschule BOS erlangt werden. Dies ermöglicht Ihnen die Aufnahme eines Studiums an einer Universität.